Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Stell deine Frage direkt in unserem Chat.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Einsatztagebuch

Einsatz Vermisstensuche (Di 22.06.2021)
12220: ELWR - Vermisstensuche Kaufbeuren

Einsatzart:
Vermisstensuche
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
22.06.2021 - 22.06.2021
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 22.06.2021 um 02:38 Uhr
Einsatzende:
22.06.2021 um 06:04 Uhr
Einsatzort:
Wertach zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren mit Bachtel- und Bärensee
03:51:00
Einsatzauftrag:

Vermistensuche

Einsatzgrund:

Vermistensuche eines 83 Jährigen in Kaufbeuren

Eingesetzte Kräfte
1/0/0/1
  • 1 Einsatzleiter DLRG
Eingesetzte Einsatzmittel
  • sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Pelikan Kaufbeuren 7/4 -

  • Kurzbericht:

    83-jähriger Mann gefunden | Widerruf Öffentlichkeitsfahndung

    KAUFBEUREN. Der vermisste und per Öffentlichkeitsfahndung gesuchte 83-Jährige wurde vom Polizeihubschrauber im Rahmen der Suchmaßnahmen im Bereich des Bärensees gefunden.

    Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

    Aus Rücksicht auf die Persönlichkeitsrechte des Mannes und der Angehörigen, bitten wir sämtliche persönlichen Daten und insbesondere das Lichtbild aus den Publikationen zu entfernen.

    Die Polizei bedankt sich bei den Medienvertretern und der Öffentlichkeit für die Mithilfe.
    (PI Kaufbeuren)

    Bezugsmeldung vom 22.06.2021

    Vermisstensuche nach 83-jährigem Mann

    KAUFBEUREN. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 83-jähriger Mann als vermisst gemeldet. Er wurde zuletzt am Montag gegen 11:00 Uhr von Angehörigen gesehen und kehrte am Abend nicht wie geplant von einem Spaziergang zurück. Wer hat ihn gesehen oder weiß, wo er sich derzeit aufhält?

    Derzeit geht die Polizei davon aus, dass gegebenenfalls ein Unglücksfall vorliegt oder der Mann sich in einer hilflosen Lage befindet. Der 83-Jährige ist geübter Wanderer und gut zu Fuß, allerdings könnte er auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein und so größere Strecken zurückgelegt haben. Er sieht auf kurze Distanz schlecht und würde Hilfe beispielsweise beim Ablesen von Fahrplänen oder ähnlichem benötigen.

    Die geplante Strecke des Spaziergangs befand sich zwischen Kaufbeuren und Biessenhofen und führte unter anderem am Bärensee und am Bachtelsee entlang. Ein Großaufgebot von Rettungskräften durchsuchte daher das Gebiet zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren. Insgesamt waren ab Mitternacht der Rettungsdienst mit 40 Personen, die Freiwilligen Feuerwehren Kaufbeuren und Biessenhofen mit 23 Personen, mehrere Polizeistreifen, fünf Suchhunde sowie ein Hubschrauber im Einsatz.

    Die Suche verlief bisher ergebnislos. Die Maßnahmen wurden nachts unterbrochen und heute mit Tageslicht wieder aufgenommen.

    Der 83-Jährige ist etwa 180 cm groß und von schlanker Statur. Er ist bekleidet mit einem Strohhut mit breiter Krempe, einer knielangen Stoffhose, einem dunkelgrünen langen Pullover und brauen Lowa-Halbschuhen. Er hat einen blauen Adidas-Rucksack mit großem Schriftzug dabei.

    Wer den Mann gesehen hat oder weiß, wo er sich derzeit aufhält, wird gebeten, sich über den Notruf ‚110‘ an die Einsatzzentrale oder unter der Telefonnummer 08341 9330 an die Polizei Kaufbeuren zu wenden.
    (PI Kaufbeuren)

    Link zur Öffentlichkeitsfahndung:

    Medienkontakt:
    Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
    Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing